Vogtlandweit mobil unterwegs Die Partner im Verkehrsverbund Vogtland

Im Einsatz für Ihre Mobilität: der Verkehrsverbund Vogtland arbeitet mit zahlreichen Verkehrsunternehmen der Region zusammen. Das Ziel: die nachhaltige Entwicklung eines kundenfreundlichen, engmaschigen Öffentlichen Personennahverkehrs im Vogtland.

Ihre Vorteile
  • einheitlicher Tarif im Vogtlandkreis
  • mobil in Bahn, Bus & Straßenbahn – mit nur einem Fahrschein
  • mit dem länderübergreifenden Nahverkehrssystem EgroNet im Vierländereck Bayern, Böhmen, Sachsen und Thüringen einfach und günstig unterwegs

Zeitgemäße Lösungen für mehr Mobilität Wir möchten Sie in Bewegung bringen

Wir möchten für unsere Fahrgäste ein zukunftsfähiges Fahrgastabfertigungs- und Informationssystem anbieten. Die in den letzten Jahren gestiegenen Ansprüche der Kunden an ein modernes Dienstleistungsunternehmen sind unser Maßstab. In Kooperation mit unseren Partnern sind, zugeschnitten auf den Bedarf der Fahrgäste, verschiedene innovative Produkte und Angebote entstanden:

  • telefonische und elektronische Fahrplan- und Tarifauskunft
  • HandyTicket Deutschland
  • Ausbau aktuell verfügbarer Informationen auf Smartphones
  • zentrale Informations- und Beratungsservices in der Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland
Engagement im EgroNet
Der Verkehrsverbund Vogtland ist nicht nur im sächsischen Vogtland aktiv. Im Vierländereck Bayern, Böhmen, Sachsen und Thüringen koordinieren wir das länderübergreifende Nahverkehrssystem EgroNet. Mit einem einheitlichen Fahrschein – dem EgroNet-Ticket – können Sie die Region erkunden. Das EgroNet-System wird ständig mit neuen Haltestellen und Verbindungen optimiert, um touristische Angebote in dem 15.000 Quadratkilometer großen Gebiet noch einfacher erreichen zu können.
Qualitätsstandards in den Verkehrsunternehmen
In der Zusammenarbeit legen wir nicht nur Wert auf eine zeitgemäße Ausstattung der Fahrzeuge, hohen Fahrkomfort und vogtlandweit einheitliche Beförderungsqualität; auch für Ihre Sicherheit haben wir Vorkehrungen getroffen.
Damit Sie im Vogtland sicher unterwegs sind, sind in allen Fahrzeugen Kommunikationsmittel vorhanden, die den ständigen Kontakt zur Leitstelle ermöglichen. Über diese Verbindung erfährt der Fahrer kurzfristig von geänderten Verkehrssituationen, kann sich auf schlechtes Wetter einstellen oder bei einem Unfall oder einer Panne Unterstützung rufen.

Für Sie im Verkehrsverbund unterwegs:

Plauener Omnibusbetrieb GmbH und Verkehrsgesellschaft Vogtland mbH

Als Bietergemeinschaft bekamen die Plauener Omnibusbetrieb GmbH und die Verkehrsgesellschaft Vogtland mbH den Zuschlag zur Erbringung der Busleistungen im Vogtland ab Oktober 2019 für zehn Jahre. 
Es wurden 40 neue Setra Busse des Herstellers EvoBus von den Verkehrsunternehmen für das PlusBus- und TaktBusnetz angeschafft. An Schultagen sind bis zu 160 Busse im Vogtlandnetz im Einsatz. An einem Schultag sind das inklusive der Beförderung von 10.000 Schülern circa 1.700 Fahrten. Die Fahrplankilometer (Fplkm) belaufen sich auf circa 5,8 Millionen Fplkm sowie weiteren 1,5 Millionen Fplkm im RufBusnetz. 

Kontakt

Plauener Omnibusbetrieb GmbH, Friedrich-Eckardt-Straße 3, 08529 Plauen
Telefon: 03741 448-0 / Fax: 03741 448-10 / E-Mail: info(at)pob-online.com / Internet: www.pob-online.com  

Außenstelle Bad Elster: Bahnhofstraße 37, 08645 Bad Elster
Telefon: 037437 5777 0 / Fax: 037437 5777-10

Verkehrsgesellschaft Vogtland mbH, Äußere Lengenfelder Straße 6a, 08228 Rodewisch
Telefon: 03744 189960 / Internet: www.verkehrsgesellschaft-vogtland.de 


  • © Ronny Dauer

Plauener Straßenbahn GmbH

Die Plauener Straßenbahn GmbH versteht sich als kommunaler Dienstleister für Mobilität im Stadtgebiet Plauen, die umweltfreundliche Transportalternativen im Stadtverkehr bietet. 23 Straßenbahnen und 6 Niederflurbusse sind auf 6 Straßenbahnlinien sowie auf 4 Stadtbuslinien (A, Ax, B, Bx) und auf fünf Nachtlinien (N1, N2, N3, N4 und N22) unterwegs und befördern jährlich 8,5 Millionen Fahrgäste. Das Liniennetz weist eine Länge von rund 40 Straßenbahn- und Buskilometern auf.
Eine Stadtrundfahrt in den historischen Wagen ist ein Erlebnis – ob nostalgisch wie in den Zwanzigern, urig gemütlich in der beliebten Bier-Elektrischen, der fahrenden Gaststätte oder im rüstigen Gotha-Zug. Möglich ist auch, in den historischen Triebwagen Nr. 21, Baujahr 1905 oder im Triebwagen Nr. 51, Baujahr 1928, den Bund der Ehe zu schließen. Diese beiden Wagen stehen als Standesamt der Stadt Plauen für Eheschließungen zur Verfügung. Ein Kindheitstraum wird wahr - Wer selbst einmal eine Straßenbahn fahren will, kann auch diesen Traum verwirklichen.

Nehmen Sie zu allen Anfragen gern Kontakt mit uns auf:

Kontakt

Plauener Straßenbahn GmbH, Wiesenstraße 24, 08527 Plauen
PSB-Servicepunkt am Tunnel
Servicetelefon: 03741 2994-45 / Fax: 03741 2994-15 / E-Mail: info@strassenbahn-plauen.de / Internet: www.strassenbahn-plauen.de


Die Länderbahn GmbH DLB

Die vogtlandbahn ist ein Angebot der Länderbahn GmbH DLB. Im Jahr 2015 ist die 1996 gegründete vogtlandbahn-GmbH in Die Länderbahn GmbH DLB integriert worden. Derzeit sind vom Vogtland bis nach Zwickau, Gera, Hof und in die tschechischen Grenzregionen nach Cheb und Kraslice die grün-weißen vogtlandbahn-Züge des Typs Regio-Shuttle unterwegs.
Seit Ende 2014 sind bei der Länderbahn über 1.000 Mitarbeiter beschäftigt, die gemeinsam für die Zuglinien in Sachsen, Thüringen, Bayern, Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen und Tschechien aktiv sind. Mit eigenen Werkstätten wird bei der Länderbahn die Wartung und Instandhaltung der eigenen Flotte übernommen, welches bei der vogtlandbahn im Betriebshof in Neumark geschieht. Im Bayerischen Wald betreibt die Länderbahn eine eigene Infrastruktur.

Kontakt

Die Länderbahn GmbH DLB, Bahnhofsplatz 1, 94234 Viechtach
vogtlandbahn-Kundencenter, Postplatz 9, 08523 Plauen
Hotline: 037600 777-6427 / E-Mail: info(at)vogtlandbahn.de / Internet: www.vogtlandbahn.de / Alle Infos zur Länderbahn findet man unter www.laenderbahn.com.


Transdev - Mitteldeutsche Regiobahn (MRB)

Mit der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB) fahren Sie im Elektronetz Mittelsachsen auf der Sachsen-Franken-Magistrale in hochmodernen, barrierefreien Alstom-Zügen. Seit 12. Juni 2016 verbinden 29 Elektrotriebzüge der neuesten Generation u. a. die Städte Dresden, Chemnitz, Zwickau, Plauen, Hof sowie Elsterwerda. Die Züge bieten bequeme Sitze mit großzügiger Beinfreiheit. Für zusätzlichen Komfort sorgen Leseleuchten an allen Sitzen, Steckdosen an vielen Plätzen und ein konstantes Mobilfunknetz. Auch Kinderwagen, Fahrrad- und Rollstuhlfahrer finden im großen Mehrzweckbereich viel Platz für eine angenehme Fahrt. Betreiber ist die Bayerische Oberlandbahn GmbH.

Kontakt

Mitteldeutsche Regiobahn (MRB), Bahnhofstr. 5, 09111 Chemnitz
Service-Telefon: 0341 231 898 288 / E-Mail: info(at)mitteldeutsche-regiobahn.de / Internet: www.mitteldeutsche-regiobahn.de